Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad
Sie sind hier: Startseite / Lehre / SS 2019 / Programmierung und Modellierung


Inhaltsbereich

Programmierung und Modellierung

Vorlesung, 3+1-std., Jost: Übungen 2-std., Schöpp

Aktuelles

  • 18. Juli: Für weitere Hinweise zu Aktuelles, z.B. Terminankündigungen zur Klausureinsicht, bitte die neue Vorlesungshomepage auf Uni2work beobachten
  • 14. Juni: In die Programmvorlage H7-2.hs wurde ein Hinweis für Benutzer älterer GHC-Versionen (vor 8.4.x) eingefügt.
  • 4. Juni: Am Pfingstmontag (10.6.), am Pfingstdienstag (11.6.) und an Fronleichnam (20.6.) finden an der LMU keine Lehrveranstaltungen statt. Das hat folgende Auswirkungen auf den Übungsbetrieb:
    • Die Abgabefrist für Blatt 6 endet erst am Mittwoch, den 12. Juni.
    • Blatt 7 wird am 12. Juni ausgegeben und in den Übungen am Donnerstag, den 13. Juni, Freitag, den 14. Juni, Dienstag, den 18. Juni und Mittwoch den 19. Juni bearbeitet. Die Übungen am 12. Juni und am 21. Juni finden als allgemeine Fragestunde statt. Die Abgabe der Hausaufgaben auf Blatt 7 wird bis zum 24.6. möglich sein.
  • 27. Mai: Die Übungen am Donnerstag entfallen wegen eines Feiertags. Deshalb gibt es auf Blatt 5 nur Hausaufgaben ohne Bonuspunkte und die Abgabefrist für Blatt 4 wurde verlängert. Die Übungen am Dienstag, Mittwoch und Freitag finden diese Woche als Fragestunden statt. Sie können dort Fragen zu den Übungen und Hausaufgaben stellen.
  • 7. Mai: Blatt 2 wurde aktualisiert (das Beispiel in Aufgabe H2-2 war falsch).
  • 6. Mai: Raumtausch, die Vorlesung findet ab sofort Mittwochs ebenfalls in B101 statt
  • 29. April: Am Mittwoch, den 1. Mai entfällt ein Tutorium. Wir bitten die Teilnehmer des Mittwochstutoriums, diese Woche auf ein anderes Tutorium auszuweichen.
  • 29. April: Nach der heutigen Vorlesung wird eine Anmeldung zu den Tutorien in Uni2Work möglich sein. Damit sollen überfüllte Tutorien vermieden werden. Sie könnnen Ihr Tutorium später wieder wechseln.
  • 28. April: Zur Bearbeitung der Übungen benötigen Sie GHCi. Auf Ihrem eigenen Rechner können Sie dazu zum Beispiel die Haskell Platform installieren. Auf den Rechnern des CIP-Pools ist GHCi bereits installiert.
  • Bitte melden Sie sich bei Uni2Work für die Vorlesung an.

Inhalt

Die Vorlesung führt in grundlegende Prinzipien der Programmierung und der Datenmodellierung mit einer funktionalen Programmiersprache ein. Die wesentlichen Themen sind: Datentypen, Funktionen und Rekursion, Auswertung und Terminierung von Programmen, Typsysteme und Typinferenz, Polymorphie und Typklassen, Semantik von Programmiersprachen. Dabei wird auf begriffliche Klarheit und präzise mathematische Fundierung mit formalen Methoden Wert gelegt.


Organisation

  • Umfang: 3+1+2 Semesterwochenstunden

Zeit und Ort

Veranstaltung Zeit OrtBeginn
Vorlesung / Zentralübung Mo 12-14 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (B), B 101 29.04.2019
Vorlesung / Zentralübung Mi 16-18 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (B), B 101 24.04.2019
Gruppe 01 Di 12-14 Uhr Geschw.-Scholl-Pl.1 (M), M 001 30.04.2019
Gruppe 02 Di 14-16 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (D), D Z001 30.04.2019
Gruppe 03 Di 16-18 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (M), M 001 30.04.2019
Gruppe 04 Di 18-20 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (D), D Z001 30.04.2019
Gruppe 05 Mi 10-12 Uhr Richard-Wagner-Str. 10, D 105 08.05.2019
Gruppe 06 Do 10-12 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (D), D Z001 02.05.2019
Gruppe 07 Do 12-14 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (E), E 216 02.05.2019
Gruppe 08 Do 12-14 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (A), A 022 02.05.2019
Gruppe 09 Do 16-18 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (D), D Z001 02.05.2019
Gruppe 10 Do 18-20 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (D), D Z001 02.05.2019
Gruppe 11 Fr 10-12 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (M), M 001 03.05.2019
Gruppe 12 Fr 12-14 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (D), D Z001 03.05.2019
Gruppe 13 Fr 14-16 Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1 (D), D Z001 03.05.2019

Material

 Die Vorlesungsfolien finden Sie auf Uni2Work.


Die Übungsblätter werden montags auf Uni2Work veröffentlicht. Das erste Übungsblatt wird am 29.4. veröffentlicht. Darin finden Sie auch allgemeine Hinweise zum Übungsbetrieb und zum Hausaufgabenbonus.

Die Übungen werden primär nach dem Kleingruppenkonzept abgehalten, d.h. die neuen Übungsblätter müssen nicht vorbereitet werden – als Vorbereitung reicht es aus, vorausgegangenen Vorlesungen aufmerksam gefolgt zu haben. Zu Beginn der Übung werden Fragen zu den Lösungen der Hausaufgaben des letzten Übungsblatts besprochen. Danach werden die Präsenzaufgaben des aktuellen Blatts in kleinen Gruppen in eigenem Tempo bearbeitet. Jede Gruppe sollte mindestens einen Laptop mit GHCi dabei haben. Der Tutor beantwortet lediglich individuell aufkommende Fragen. Die Hausaufgaben dienen der Vertiefung des Stoffs. Durch Bearbeitung der Hausaufgaben kann ein Bonus auf die Klausur erworben werden.

Eine einfache Möglichkeit zur Installation von GHCi ist die Installation der Haskell Platform.

 


Klausur

Klausur

  • Mittwoch, 7. August, 14-17 Uhr
  • Räume B 101, B 201, A 140 und M 218 im Hauptgebäude
  • Bearbeitungszeit: 120 Minuten

Nachklausur

  • 10. Oktober 2019, siehe Uni2work

Literatur

  • Miran Lipovača, "Learn You a Haskell for Great Good!", No Starch Press, 2011, ISBN 1-59327-283-9, kostenlose online-version verfügbar.
  • Graham Hutton, "Programming in Haskell", Cambridge University Press, 2007, ISBN 0-52169269-5.
  • Bryan O'Sullivan, Don Stewart, John Goerzen, "Real World Haskell", O'Reilly, November 2008, ISBN: 0-59651498-0, kostenlose online-version verfügbar.
  • Simon Thompson, "Haskell: The Craft of Functional Programming", Second Edition, Addison-Wesley, 1999. ISBN 0-201-34275-8.
  • Speziell für Induktion: Hans Jürgen Ohlbach und Norbert Eisinger, "Design Patterns für mathematische Beweise" — Ein Leitfaden insbesondere für Informatiker

Webseiten

Artikelaktionen


Funktionsleiste