Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad
Sie sind hier: Startseite / Lehre / WS 2017/18 / Master-Seminar: Automatentheorie


Inhaltsbereich

Master-Seminar: Automatentheorie

Masterseminar, Barth

Aktuelles

  • Die Anmeldung erfolgt über die Zentralanmeldung für Masterseminare auf UniWorX.
  • Die Vorbesprechung mit Themenvergabe findet am Freitag, den 20.10.2017 von 13 bis 14 Uhr im Raum L109, Oettingenstr. 67 statt.

Inhalt

Die Automatentheorie liefert mit dem abstrakten Konzept eines Automaten und verschiedenen Konkretisierungen dieses Konzepts eine Reihe an nützlichen Algorithmen und Datenstrukturen für sehr verschiedenartige Problemstellungen, zum Beispiel in der Verifikation, im Lernen oder Parsen von Daten. Dieses Seminar behandelt einige dieser vertiefenden Themen der Automatentheorie. Mögliche Themengebiete sind: Automaten in der Verifikation (LTL), verschiedenes zur Minimierung von Automaten, Brozowski-Ableitungen, Lernen von Automaten, Hybride Automaten, gewichtete Automaten, Transfinite Automaten, Konvertierungen zwischen Automatenmodellen, Komplementierungen von Automaten, Alternierende Automaten, 2-way Automaten, tree-walking Automaten, visibly push-down Automaten.


Organisation

  • Umfang:  Blockseminar am Ende des Semesters
  • Veranstalter: Stephan Barth

Anforderungen

  • Blitzvortrag 90 Sekunden: Inhaltsübersicht, eine Folie
  • Vortrag: 30 Minuten (plus Diskussion)
  • Anwesenheit während der Seminarsitzungen
  • Ausarbeitung zum Thema (20.000-30.000 Zeichen)

Zeit und Ort

  • Zeitplan und Themen werden in einer Vorbesprechung zu Semesterbeginn mit den Teilnehmern festgelegt.
  • Vorbesprechung: Fr, 20.10.2017, 13-14
  • Blitzvorträge:
  • Abgabe Ausarbeitung (Vorabversion):
  • Abgabe Reviews:
  • Seminar:
  • Abgabe Ausarbeitung (Endfassung):

Themen

 


Weitere Informationen

Tipps zum Aufbau von Vorträgen und zu Präsentationstechniken:

 

Artikelaktionen


Funktionsleiste