Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad
Sie sind hier: Startseite / Lehre / WS 2010/11 / Oberseminar / Michael Mayer, Ein Interpreter für LFPL


Inhaltsbereich

Michael Mayer, Ein Interpreter für LFPL

TCS Oberseminar, 17.12.2010, 14:15
Wann 14:15 15:45 17.12.2010
von bis
Wo L109
Termin übernehmen vCal
iCal

Michael Mayer, Ein Interpreter für LFPL (FoPra)

Die Linear Functional Programming Language (LFPL) ist eine Variante des Linear System T, dessen Typ-System sicherstellt, dass darin formulierte Algorithmen nur polynomielle Laufzeit benötigen. Das Ziel dieses Fortgeschrittenen-Praktikums war es, einen lauffähigen Interpreter für diese Sprache zu implementieren. Hierfür konnten jedoch die theoretischen Details der oben genannten Kalküle weitestgehend vernachlässigt werden und so wurde die Sprache als Standard ML-Dialekt formuliert. Die Abschlusspräsentation des FoPras wird weitere Projekt-Entscheidungen darlegen, die Implementierung vorstellen und insbesondere die Umsetzung der Laufzeitbeschränkung beleuchten.

Artikelaktionen

abgelegt unter:

Funktionsleiste