Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad
Sie sind hier: Startseite / Lehre / SS 2017 / Probabilistische Programmierung


Inhaltsbereich

Probabilistische Programmierung

Seminar, Hofmann, Cichon, Jost, Schöpp

Aktuelles

  • Für Master-Studierende erfolgt die Anmeldung ab 16.1.2017 über die Zentralanmeldung für Masterseminare auf UniWorx.

Inhalt

In vielen verschiedenen Anwendungen, z.B. in der Statistik oder im maschinellen Lernen, werden Probleme auf probabilistische Modelle abgebildet, die dann mit geeigneten Algorithmen analysiert werden. Die Implementierung solcher Modelle und der zugehörigen Algorithmen erfordert eine genaue Kenntnis der probabilistischen Modelle und ihrer Analyse. Die probabilistische Programmierung hat das Ziel, diese Aufgabe zu vereinfachen. Probabilistische Programmiersprachen erlauben die Definition probabilistischer Modelle in der Form von Programmen. Die Implementierung von Analysealgorithmen wird durch die Programmiersprache übernommen. Somit soll die Definition probabilistischer Modelle auch Anwendern ohne Detailwissen über die Implementierung von Analysealgorithmen zugänglich werden.

Probabilistische Programme sind funktionale oder imperative Programme, welche mit zufällig gewählten Werten arbeiten. Zusätzlich zu den üblichen Programmkonstrukten können in solche Programme auch probabilistische Operationen benutzt werden. Typische Operationen sind die zufällige Wahl eines Werts entsprechend einer bestimmten Wahrscheinlichkeitsverteilung, oder das Bedingen der Weiterausführung des Programm auf bestimmte probabilistische Beobachtungen. Probabilistische Programme werden nicht wie üblich mit konkreten Eingaben ausgeführt, sondern zur Definition von probabilistischen Modellen verwendet. Ein probabilistisches Programm kann als Spezifikationen einer Wahrscheinlichkeitsverteilung auf seinen Ausgabewerten angesehen werden. Ein Compiler implementiert Inferenzalgorithmen, die bestimmte Aspekte dieser Wahrscheinlichkeitsverteilung automatisch berechnen.

Dieses Seminar behandelt die Grundlagen probabilistischer Programme sowie ihre Anwendungen.

Eine Übersicht über viele verschiedene Themen der probabilistischen Programmierung findet man auf: 
http://probabilistic-programming.org


Themen

Die Vortragsthemen werden in einer Vorbesprechung zu Beginn des Semesters vergeben.

 


Organisation

Anforderungen

  • Blitzvortrag 90 Sekunden: Inhaltsübersicht, eine Folie
  • Vortrag: 30 Minuten (plus Diskussion)
  • Anwesenheit während der Seminarsitzungen
  • Ausarbeitung zum Thema
    • 7.000-14.000 Zeichen für Bachelor
    • 20.000-30.000 Zeichen für Master und Diplom

Zeit und Ort

  • Zeitplan und Themen werden in einer Vorbesprechung zu Semesterbeginn mit den Teilnehmern festgelegt.
  • Blitzvorträge:
  • Abgabe Ausarbeitung (Vorabversion):
  • Abgabe Reviews:
  • Seminar:
  • Abgabe Ausarbeitung (Endfassung): 14 Tage nach Seminar

 


Themen

 


Weitere Informationen

Tipps zum Aufbau von Vorträgen und zu Präsentationstechniken:

 

Artikelaktionen


Funktionsleiste