Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad
Sie sind hier: Startseite / Lehre / SS 2012 / Formale Sprachen und Komplexität / Hinweis zu Aufgabe 4-2


Inhaltsbereich

Hinweis zu Aufgabe 4-2

Da der in Aufgabe 4-2 anzugebende reguläre Ausdruck recht groß werden kann, bietet es sich an, die Zwischenergebnisse zu vereinfachen. Oft sieht man sofort, dass man einen regulären Ausdruck vereinfachen kann, ohne seine Sprache zu ändern.

Da somit viele verschiedene reguläre Ausdrücke als Ergebnis möglich und es recht schwer ist, diese per Hand auf ihre Korrektheit zu prüfen, stellen wir hier ein Programm zur Verfügung, welches die Endantwort  automatisch auf Korrektheit prüft. Sie können Ihre Antwort damit selbst überprüfen.

Aufgabe4_2.jar

Ist Ihre Antwort zum Beispiel ba*(ba + ε)* + a, so können Sie diese durch folgenden Programmaufruf überprüfen.

java -jar Aufgabe4_2.jar "ba*(ba+())*+a"

Die Ausgabe sollte dann sein, dass diese Antwort nicht richtig ist, da das Wort a in der Sprache dieses regulären Ausdrucks ist.

In der ASCII-Darstellung von regulären Ausdrücken ist ε durch () dargestellt und ∅ entspricht #. Im obigen Ausdruck sind einige Klammern weggelassen. Er könnte auch geschrieben werden als (b(a*)((ba) + ())*) + a.

Artikelaktionen


Funktionsleiste